2012/07/21

Wenn der Sommer nicht so will ...

Bilder: Ellja


























... und die Tage viel zu grau sind. Viel zu viel Wasser vom Himmel fällt. Die neuen Sandalen noch keinen Asphalt gesehen haben. Der Regenschirm dagegen im Dauereinsatz ist. Die Sonnenbrille schon a bissl Staub ansetzt. Der Sonnenschirm dagegen schimmelt. 

Na, einfach, wenn das Wetter saumäßig schlecht ist. Dann muss was "molliges" her. Was wärmt und tröstet und trotzdem noch kein komplettes Winteressen ist, weil an das mag man ja noch gar nicht denken.

Krautkrapfen

Nudelteig vorbereiten, geht so. 

Füllung:
Butterschmalz
1 weiße Zwiebel
200 g Schinkenspeck
350 g Sauerkraut
Handvoll Petersilie
etwas Fleisch- oder Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Rosenpaprika, Zucker
1 - 2 EL Rahm
Weißbrot
Mandeln

Die Zwiebel feinnudelig schneiden. Den Schinkenspeck klein würfeln. Die Petersilie fein hacken.
Zwiebel und Speck in Butterschmalz anbraten. Das Sauerkraut mit der Brühe dazu geben und weich köcheln, sodass es noch ein bisserl Biss hat. Nun die restlichen Zutaten dazu und mit den Gewürzen abschmecken. Mit dem Rahm verfeinern. Schauen, dass die Masse nicht zu flüssig ist. 

Weißbrot entrinden und mit den Mandeln fein reiben. In Butter hellbraun rösten.

Teig dünn ausrollen. Die Mandelbrösel aufstreuen. Mit der Füllung belegen und fest einrollen. Von der großen Rolle Scheiben abschneiden und in eine gebutterte Form schichten. Noch mit etwas Brühe bedecken und am Herd ca. 20 Minuten dünsten. Schließlich mit Parmesan bestreuen und noch ca. 15 Minuten im Backofen überbacken.

Auf einem schönen Teller anrichten, dem Wetter eine lange Nase machen und genießen!


Kommentare:

Mademoiselle A. hat gesagt…

Ich liebe liebe liebe Krautkrapfen! Sehr lecker sehen deine aus! :) Und zum Wetter passen sie leider wirklich!

Liebe Grüße, Ann-Katrin
von penneimtopf.blogspot.de

Täglich Freude am Kochen hat gesagt…

Sowas haben wir als Kinder bekommen. Bei uns gibt es nur im Herbst und Winter Sauerkraut:)

Eline hat gesagt…

Ellja, dein Sauerkraut-Voodoo wirkt: schon scheint wieder die Sonne!
Krautkrapfen stehen schon lange auf meiner Liste, aber sicher erst im spaeten Herbst!

Frau Ziii hat gesagt…

Ja, das ist aber auch nur, weil Du in Irland warst und die große Hitze hier scheinbar verpasst hast. Ich bin, ehrlich gesagt, ganz froh darüber, dass es mal nicht so heiß ist. Das war ja vorher nicht zum Aushalten. Aber ich bin auch nicht sehr hitzeresistent. Das geb ich zu! Und Deine Krautkrapfen esse ich auch lieber wie Wassermelonensalat ;-)

Sybille hat gesagt…

Wir haben wohl das gleiche Wetter, ich bin durchaus für wärmende Speisen zu haben. 14°...da passt Sauerkraut! ;)

Ellja hat gesagt…

Ann-Katrin, ich bin kein Sauerkrautfan, aber so mag ich es sehr gerne.

Täglich Freude, als Kind kannte ich die noch gar nicht.

Eline, ja, und stell dir vor, der Zauber reicht für die nächsten Tage :-))

Frau Ziii, stimmt, ich hab wohl ganz viele Hitzetage verpasst, dabei kommt es mir nicht so auf die Hitze an, ich hätte gerne Sonnenschein ohne ganz viel Hitze!!!

Sybille, es kann nur wärmer werden ;-)

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

Herrlich die Krautkrapfen.....